Abbruch

Manchmal sind es wenige Meter, die darüber entscheiden, ob eine Rampe angelegt werden muss, um beim Rückbau die Gebäudeoberkante zu erreichen. Wer in Sachen Reichweite Reserven braucht, wählt daher einen Longfrontbagger – so wie es die Prümer GmbH mit ihrer...
Abbruch ist nicht gleich Abbruch: Erfolgen die Arbeiten mitten auf der grünen Wiese oder in der Innenstadt? Welche Vorkehrungen sind nötig, um die Belastungen für die Umgebung auf ein Minimum zu reduzieren? Es macht einen gewaltigen Unterschied aus, welches Objekt...
Seit den 50er-Jahren war das der Ort für Bankgeschäfte: die viergeschossige Filiale der Volksbank Stuttgart in Fellbach. Seit fünf Monaten sind ihre Bankschalter geschlossen – nun wird sie von der Firma Feess aus Kirchheim an der Teck rückgebaut, um ein...
In der Parchimer Weststadt, 40 Kilometer südöstlich von Mecklenburg-Vorpommerns Landeshauptstadt Schwerin gelegen, entsteht mit dem „Kinderland“ eine neue interkulturelle Kindertagesstätte des Deutschen Roten Kreuzes. Sie ersetzt eine Einrichtung, die in einem Gebäude aus dem Jahr 1984 untergebracht...
Platz und somit Baugrund schaffen in deutschen Innenstädten, insbesondere in begehrten zentralen Lagen: das bestimmt den Gebäudeabbruch in Zukunft. Doch Rückbauarbeiten mitten im Bestand und in einer Umgebung von dichter Wohnbebauung unter möglichst geringer Beeinträchtigung für Anwohner sowie für den Verkehr...
Im Abbruch zählt jeder Meter, wenn es darum geht, Gebäudehöhen zu erreichen. Mit neuer Abbruchausrüstung kommt das Unternehmen Bernemann aus Recklinghausen im Vergleich zum vorherigen Kettenbagger auf eine Arbeitshöhe von 28 Metern. Einen Zuwachs von fünf zusätzlichen Metern verspricht der lange...
In Berlin-Charlottenburg, im Westen der Landeshauptstadt, soll auf dem Gelände eines ehemaligen Heims für Menschen mit geistigen Behinderungen und psychischen Erkrankungen ein Seniorenpflegeheim entstehen. Schon vor einigen Jahren fand sich für das inklusive Wohnprojekt ein passenderer Standort in Berlin-Kreuzberg – seit...
Die nächsten Jahre werden für den Wirtschaftsstandort Deutschland durch den Beginn einer grundlegenden Transformation gekennzeichnet sein. Dies gilt auch für die Bauwirtschaft. Die bisherigen Regeln der „Linearwirtschaft“, Rohstoffe zu entnehmen, zu produzieren und nach dem Gebrauch wegzuwerfen, werden abgeschafft. Die Kreislaufwirtschaft,...
Wenn Touristen und Hotelgäste wegen des Beherbergungsverbots fernbleiben müssen, dann lässt sich die Gunst der Stunde wiederum nutzen, dachte sich die Geiger-Gruppe aus Oberstdorf. Die Folge: Abbrucharbeiten an der Schlossbergklinik in Oberstaufen, die das Unternehmen erworben hatte, konnten vorgezogen werden, ohne...
Bis zu 50 000 Fahrzeuge täglich passierten zuletzt die Gumpenbachbrücke, die Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann als Achillesferse der Verbindung Stuttgart-Ludwigsburg bezeichnete. Weil das Bauwerk, das aus dem Jahr 1954 stammte und laut dem Landespolitiker das Rentenalter erreicht hätte, inzwischen bauliche Mängel hatte...

Baublatt.de verwendet auf ihren Seiten Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung der Seite zu ermöglichen. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie einfach den Besuch der Seite fort. Um mehr über die Verwendung von Cookies zu erfahren, klicken Sie auf weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen