Ohne eine entsprechende Ladeinfrastruktur respektive Stromversorgung droht der Stillstand: Wer in Elektroantrieben bei Baumaschinen die Zukunft sieht, kommt daran nicht vorbei. „Caterpillar engagiert sich schon länger für Nachhaltigkeit und alternative Antriebe, und das wird man auch auf der kommenden bauma zu sehen bekommen. Bereits auf der Messe vor drei Jahren gab es Lösungen im Hinblick auf den reinen Batteriebetrieb beziehungsweise dualen Antrieb. Aber das allein reicht nicht – viele haben es nicht auf dem Schirm, auch die entsprechende Ladeinfrastruktur anzubieten. Darum wird längst an einem umfassenden Batterie- und Energiemanagement gearbeitet, das Kunden parallel zur Baumaschine angeboten werden soll“, so Staale Hansen, der als Leiter für das Produktmanagement für Großgeräte bei Zeppelin auch das Thema Nachhaltigkeit betreut und hier auf eine bereits realisierte Lösung verweist. Sie wurde für die Elektrifizierung der Untertagebaureihe konzipiert, die auf der Fachmesse MINExpo in Las Vegas 2021 mit dem batteriebetriebenen Elektrofahrzeug Cat R1700 XE LHD mit MEC500 Ladegerät für mobile Geräte vorgestellt wurde.

Das neue und 1,6 Tonnen schwere Cat Ladegerät MEC500 für mobile Geräte ist das erste seiner Art in der Branche und wurde entwickelt, um schnell und sicher zu laden, wo immer es benötigt wird. Foto: Caterpillar

„Der Untertagebau ist nach wie vor ein Vorreiter bei der Einführung nachhaltiger mobiler Ausrüstungen, was an den Arbeitsbedingungen liegt. Denn unter Tage ist man auf eine saubere und sichere Arbeitsumgebung angewiesen“, führt Staale Hansen weiter aus. Das kann der neue Cat R1700 XE LHD mit 15 Tonnen Nutzlast gewährleisten, der zu hundert Prozent batterieelektrisch angetrieben wird, ohne dass Motorwärme oder Abgase entstehen. Unter Tage sind Installation und Wartung komplexer und aufwendiger Belüftungssysteme zur Beseitigung von Abgasen erforderlich. Durch geringere Emissionen, wie zum Beispiel beim Cat R1700 XE, können Unternehmen den Aufwand für die Belüftungssysteme verringern.

Mit der transportierbaren Cat Ladestation MEC500 für mobile Geräte kann der R1700 XE in weniger als 30 Minuten mit einem Ladegerät oder in weniger als 20 Minuten mit zwei Ladegeräten vollständig aufgeladen werden. Die neue und 1,6 Tonnen schwere Cat Ladestation MEC500 für mobile Geräte ist die erste ihrer Art in der Branche und wurde entwickelt, um schnell und sicher zu laden, wo immer es benötigt wird. Damit entfällt die Notwendigkeit des regelmäßigen Batteriehandlings und -wechsels, was eine effizientere Ladung und Produktion ermöglicht. Ihre 500 kW-Leistung bietet einen Spannungsbereich von 300 bis 1 000 Volt und bis zu 700 Ampere Stromstärke. Die einstellbare Ausgangsspannung und -stromstärke ermöglicht eine Erhaltungsladung der Batterien, wodurch die Leistung des R1700 XE erhalten bleibt.

„Das mobile Ladegerät für den Untertageeinsatz ist der Anfang – die Technologie lässt sich für viele Anwendungen auf Erdbewegungsmaschinen übertragen. So wie es konzipiert ist, kann eine Cat Maschine beispielsweise in der Mittagspause aufgeladen werden, ohne große Unterbrechungen der Arbeit in Kauf nehmen zu müssen. Solche Lösungen machen auf der Baustelle Sinn und sind vielversprechend. Kunden dürfen daher gespannt sein, was die bauma bringt“, meint Staale Hansen.  

Oktober 2022

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here