Nach der coronabedingten Pause präsentiert sich Klickparts endlich wieder dem Fachpublikum. Das Unternehmen bietet seit über drei Jahren im Online-Vertrieb herstellerübergreifend Ersatzteile und Wartungsprodukte für Baumaschinen und hat damit in der Branche Neuland betreten. Inzwischen sind weit über 400 000 Produkte in dem Webshop verfügbar und viele namhafte Hersteller konnten als Partner gewonnen werden. Den Web-shop und den vielfältigen Nutzen will Klickparts den Messebesuchern auf der GaLaBau in der Halle 7A am Stand 504 näherbringen. Dort ist auch wieder der Markenbotschafter, der historische VW Bulli T1, vertreten.

Auf der GaLaBau ist Klickparts mit dem historischen Baustellenfahrzeug, dem kultigen
VW Bulli T1, in Halle 7A, Stand 504, präsent. Foto: Klickparts

Klickparts setzt weiter konsequent auf Wachstum. Ständig werden neue Produkte in den Shop aufgenommen und weitere Lieferanten gewonnen. „Mit unserem Angebot wollen wir es dem Nutzer so einfach wie nur möglich machen“, erläutert Klickparts-Geschäftsführer Stephan Bäumler. Dieser Anspruch bezieht sich zum einen auf die nutzer-freundliche und intuitive Handhabung des Webshops. Denn bei der Recherche nach dem gewünschten Ersatzteil oder Wartungsprodukt kann sowohl nach dem Gerätetyp, dem Baumaschinenhersteller, dem entsprechenden Produkt, der Artikel- oder der Produktnummer gesucht werden. Zum anderen erleichtert die sinnvolle Kategorisierung der Produkte die Suche. Überdies werden verbraucherfreundliche Pakete geschnürt, die den Bestellprozess erheblich vereinfachen. Dies sind unter anderem praktische Filtersets oder Laufwerkspakete, in denen alle für bestimmte Wartungsintervalle notwendigen Produkte auf einen Klick bestellt werden können. So wird bei den Laufwerks-Kits, die für gängige Baumaschinen namhafter Fabrikate zusammengestellt wurden, unter-schieden zwischen den Paketen „Basic“, „Advanced“ und „Komplett“ – je nach Zustand des Laufwerks.
Nennenswerte Zuwächse verzeichnet Klickparts auch bei der Partnersuche. Neben renommierten Lieferanten der ersten Stunde wie ZF Friedrichshafen, Donaldson oder ITR/USCO bietet der Webshop inzwischen auch die gesamte Produktpalette von Würth, optische und akustische Fahrzeugsicherheits systeme von Brigade sowie Sicherheitsglas und Schutzfolien von Hammerglass.

Klickparts setzt in seinem Shop auf absolute Transparenz dem Kunden gegen-über. „Das ist für die Branche vollkommen neu, aber entspricht dem Standard, den jeder aus dem privaten Bereich kennt. Bei uns sieht der Nutzer sofort, ob das Ersatzteil in seine Maschine passt, was es kostet, ob es verfügbar ist und wie lange die Lieferzeit beträgt“, erläutert Stephan Bäumler. Außerdem passt sich die Seite in Größe und Auflösung dem jeweilig benutzten Endgerät – also PC-Bildschirm, Laptop, Smart-phone oder Tablet – an, sodass der Kunde selbst von unterwegs oder von der Baustelle auf das gesamte Produkt-portfolio zugreifen und nach dem benötigten Ersatzteil oder Wartungsprodukt suchen kann.

Juli – August 2022

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here