Die Cat Radlader der neuen Generation basieren auf einer Technologieplattform, welche die Maschinenleistung steigert und die Betriebseffizienz verbessert. In der Klasse 30 bis 36 Tonnen Einsatzgewicht bieten der Cat 980 und Cat 982 einen signifikanten Effizienzgewinn. Im Vergleich zu den Vormodellen 980M und 982M mit Lastschaltgetriebe zeichnen sie sich durch eine um bis zu zehn Prozent höhere Produktivität und um bis zu 20 Prozent niedrigere Wartungskosten aus. Mit den Typen 980 XE und 982 XE kommen jetzt auch in dieser Klasse Maschinen mit dem von Caterpillar konstruierten und gefertigten leistungsverzweigten Getriebe, das im Vergleich zu den Modellen der M-Serie eine um bis zu 35 Prozent höhere Kraftstoffeffizienz und um bis zu 25 Prozent niedrigere Wartungskosten ermöglicht.

Das bei allen vier Typen serienmäßige Cat Payload mit Assist ermöglicht ein genaues Wiegen der Schaufelinhalte, damit die Bediener bei jedem Hub die Schaufel optimal füllen und die Skw oder Lkw bis zur maximalen Nutzlast ausladen. Diese neue Technologie umfasst Funktionen zum Wiegen im unteren Hubbereich und zum manuellen Abkippen. Das optionale Cat Advanced Payload erweitert den Funktionsumfang des Systems um eine Listenverwaltung, einen Multitasking-Modus für parallele Ladevorgänge und einen Abkippassistenten, der auch die letzte Schaufel bis zur vollen Lkw-Nutzlast optimal dosiert.

Die neue Cat Schaufelfüllautomatik mit Funktion für automatische Traktionskontrolle fördert das korrekte Beladeverfahren, was den Radschlupf und die Ladezeit erheblich reduziert. Sie kann den gesamten Schaufelladetakt automatisieren, sodass durch die beständig hohen Schaufelfüllfaktoren eine um bis zu zehn Prozent höhere Produktivität erzielt werden kann.

Neben der Schaufelfüllautomatik und der Traktionskontrolle verfügen die neuen Cat Radlader serienmäßig über Anwendungsprofile. Hierbei werden auf Knopfdruck mehrere Maschinenparameter festgelegt, um die Einstellungen für die jeweils aktuelle Anwendung zu verbessern. Für kundenspezifische Anwendungen können angepasste Profile erstellt werden. Auswählbare Arbeitshilfen auf dem Bildschirm und die optimierte neue Anordnung der Bedienelemente vereinfachen die Steuerung und helfen allen Fahrern dabei, produktiver zu arbeiten.

Caterpillar erweitert sein Angebot um XE-Modelle und bietet jetzt auch in dieser Größenklasse optional das bewährte leistungsverzweigte Getriebe an. Die neuen Cat Modelle 980 XE und 982 XE profitieren von über zehn Jahren Produktionserfahrung bei den Modellen 966K XE, 966M XE und 972M XE. Der 980 XE und 982 XE weisen ein effizientes stufenloses Antriebssystem mit Parallelstrang auf. Dieses kombiniert einen direkten mechanischen Strang vom Motor bis an die Räder mit einem hydrostatischen Variator. Die Maschinen kombinieren die Vorteile des hydraulischen Antriebs mit denen des mechanischen Antriebs: Häufige Richtungswechsel bei der Lkw-Beladung im typischen Y-Muster laufen komfortabel mit sanften Übergängen, während die Maschinen beim Load-and-Carry mit hoher Last und viel Tempo keine Überhitzung fürchten müssen. Da der Motor dabei stets im effizienten Drehzahlbereich arbeitet, sind die Maschinen darüber hinaus besonders sparsam im Kraftstoffverbrauch.

Die tiefe Systemintegration des seinerzeit erstmals von Caterpillar bei Radladern eingeführten XE-Getriebes zusammen mit Motor, Hydraulik und Kühlsystem verbessert die Kraftstoffeffizienz um bis zu 35 Prozent, indem die Motordrehzahl bei hoher Felgenzugkraft abgesenkt wird. Die XE-Typen verfügen über die Fähigkeit zur Feinanpassung der Felgenzugkraft und virtuelle Gänge, um den Bedienern einen einfacheren Wechsel von Maschinen mit Lastschaltgetriebe zu ermöglichen. Außerdem werden die Schallpegel im Betrieb abgesenkt.

Der neue Cat 980 mit 313 kW (420 PS) Motorleistung und rund 30 Tonnen Einsatzgewicht.

Die breite Tür, die treppenartigen Trittstufen und der Handlauf erleichtern den Einstieg in die neue Fahrerkabine. Der neue einstellbare und gefederte Sitz ist in einer Deluxe- und Premium-Ausführung erhältlich. Die standardmäßige Sitzlüftung und optional verfügbare Sitzheizung steigern den Komfort. Der Gebrauch der Sicherheitsgurte wird jetzt überwacht und optional von außen angezeigt. Größere Bediener schätzen den vergrößerten Fußraum in der neuen Fahrerkabine. Schalldämpfung, Dichtungen und Visco-Lager reduzieren die Geräusch- und Vibrationspegel und sorgen für eine ruhige Arbeitsumgebung. Die hydraulische Schwingungsdämpfung der nächsten Generation fungiert als Stoßdämpfer im Ladegestänge und verbessert den Fahrkomfort bei unebenem Terrain.

Das neue Armaturendisplay des Laders und die hochauflösenden Touchscreens bieten eine intuitive und benutzerfreundliche Ladersteuerung und damit eine bessere Leistung. Das am Sitz montierte elektrohydraulische Joystick-Lenksystem gewährleistet eine präzise Steuerung der Cat Radlader der neuen Generation bei minimalen Armbewegungen. Dies steigert sowohl den Komfort als auch die Genauigkeit beim Laden. Für den Cat 980 ist außerdem ein herkömmliches Lenkrad erhältlich. Die Klimaautomatik hält die Fahrerkabine dem Fahrerwunsch entsprechend wohltemperiert.

Die neuen Lader sind mit einem Startknopf ausgestattet, bei dem eine gültige Fahrerkennung benötigt wird, damit der Motor gestartet werden kann. Die Fahrerkennung funktioniert mit einem Passcode, der auf dem Display eingegeben wird, oder mit dem optionalen Cat Bluetooth-Schlüssel. Dies kann als Wegfahrsperre mit programmierbaren Betriebseinschränkungen genutzt werden. Die bodentiefe Windschutzscheibe verbessert die Sicht nach vorn auf den Arbeitsbereich, und die serienmäßige Rückfahrkamera sowie die Konvexund Totwinkelspiegel bieten eine bessere Sicht um die Maschine herum und steigern dadurch die Sicherheit beim Betrieb. Optional sind das Cat Detect- Radar zur Warnung des Bedieners vor Gefahren und ein 360-Grad-Sichtsystem mit mehreren Ansichten (Bird- View) erhältlich.

Verlängerte Wechselintervalle für die Betriebsflüssigkeiten und Filter reduzieren die Wartungskosten bei den Cat Radladern 980 und 982 um bis zu 20 Prozent und bei den Modellen 980 XE und 982 XE um bis zu 25 Prozent. Die Wartungsintervalle wurden auf tausend Betriebsstunden ausgedehnt, die Wartung alle 500 Betriebsstunden entfällt. Die mühelos zugänglichen Hydraulik- und Elektrik-Servicezentren und die gruppierten Schmierstellen bei allen Modellen ermöglichen eine einfache und sichere Durchführung von Servicearbeiten. Die Fernwarttechnologien in den Cat Radladern der neuen Generation können Anfahrten von Servicetechnikern am Einsatzort einsparen und sicherstellen, dass die Maschine rundum läuft. Durch die Fehlersuche per Fernzugriff wird die Maschine über Funk mit der Serviceabteilung von Zeppelin verbunden, sodass Fehler rasch ohne Kabelverbindung mit der Maschine diagnostiziert werden können. Mit Software-Updates per Fernzugriff wird außerhalb der Produktionszeiten sichergestellt, dass die Radlader über die neueste Software verfügen. Die Update- Dateien werden im Hintergrund an die Maschine übertragen und die Installation kann sicher durch den Kunden über das Webportal der Cat Remote Services eingeleitet werden, ohne den Produktionszeitplan zu beeinträchtigen. Das Cat Flottenmanagement ermöglicht die Verwaltung der Standorte, Betriebsstunden und Wartungszeitpläne der Laderflotte. Bei den Cat Schaufeln der Performance- Serie ist die Schaufelform auf das Ladegestänge der Maschine abgestimmt. Im Vergleich zu anderen Schaufelformen mit derselben Kapazität werden höhere Füllfaktoren und ein besseres Materialhaltevermögen möglich. Der neue Cat 980 kann mit einem optionalen Cat Fusion-Schnellwechsler ausgerüstet werden. Hiermit lässt sich die Schaufel wechseln, ohne die Fahrerkabine zu verlassen. Die Kunden können außerdem verschiedene speziell konstruierte Konfigurationen wählen, bei denen die Leistung und Haltbarkeit des Laders für anspruchsvolle Anwendungen wie in Industrie und Abfallwirtschaft, in Forstwirtschaft, im Stahlwerk und im Steinblockumschlag verbessert wurden.

Juli – August 2021

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here