Die nächsten Jahre werden für den Wirtschaftsstandort Deutschland durch den Beginn einer grundlegenden Transformation gekennzeichnet sein. Dies gilt auch für die Bauwirtschaft. Die bisherigen Regeln der „Linearwirtschaft“, Rohstoffe zu entnehmen, zu produzieren und nach dem Gebrauch wegzuwerfen, werden abgeschafft. Die Kreislaufwirtschaft, als ein Element unter den Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels, wird diese mit ihren riesigen Massenströmen verändern. In Zeiten knapper Ressourcen dienen Gebäude zukünftig als Materiallager, wenn Rohstoffe im Zuge von „Urban Mining“ gewonnen werden.

Die SER-Gruppe in Heilbronn ist ein breit aufgestelltes, diversifiziertes Unternehmen im Bereich Rückbau und Recycling mineralischer Abfälle und beschäftigt rund 240 Mitarbeiter. Zu den Kernkompetenzen gehört auch die Produktion von Material für den Untertageversatz, die Altschotteraufbereitung und das Herstellen von Bauelementen aus Recyclingmaterial. Um im Bereich Abbruch effizient zu sein, sind leistungsstarke und zuverlässige Maschinen notwendig. Deshalb werden Cat Baumaschinen eingesetzt – insbesondere sechs neue Kettenbagger 340. Die Argumente dafür lauten: das Preis-Leistungs-Verhältnis in Verbindung mit der Zuverlässigkeit und der Zufriedenheit mit dem Service. So wurden von der Zeppelin Niederlassung Böblingen eine Vielzahl von zusätzlichen technischen Ergänzungen vorgenommen, weil die Belastungen der Maschinen beim Abbruch sehr hoch anzusiedeln sind und alle beweglichen Teile sowie Gelenke einem Verschleiß unterliegen. Wichtig waren dabei zusätzliche Schutzeinrichtungen für die Hydraulikzylinder, Verstärkungen der Bleche für Ober- und Unterwagen, Abstreifer am Kettenlaufwerk, erweiterte Schutzvorrichtungen an der Fahrerkabine sowie das verbreiterte Fahrwerk, um die Standsicherheit auch auf schwierigem Untergrund sicherzustellen. All das sind Maßnahmen, die sich aus der langen Erfahrung bewährt haben und die sich letztlich auch durch den Full Service wirtschaftlich gestalten.

Die Anforderungen an die Geräte sind hoch, um teure Stillstandzeiten zu vermeiden. Nicht zuletzt deshalb werden die Maschinen alle vier Jahre getauscht. Ein weiterer Grund ist der Anspruch, mit Maschinen zu arbeiten, die aus wirtschaftlicher und ökologischer Sicht den Stand der Technik repräsentieren. Deswegen spielen die Baumaschinen eine zentrale Rolle im Abbruchkonzept des Unternehmens. Die SER Sanierung im Erd- und Rückbau GmbH hat sich dieses Konzept unter dem Logo „Grüner Abbruch“ schützen lassen.

Abnahme der neuen Abbruchgerätetechnik bei Fritz Renz, Zeppelin Verkaufsrepräsentant, durch Gerhard Röger, Prokurist und Leitung Werkstatt, Thomas Krautwald, technische Maschinenanwendungen, sowie Marcus Mackamul, stellvertretender Werkstattleiter (von links).

Dieser beginnt mit den eingesetzten Maschinen, der intensiven Trennung aller anfallenden Stoffe und der Aufbereitung der mineralischen Massen zu qualifizierten Ersatzbaustoffen, die 60 Prozent weniger CO2 bei ihrer Herstellung erzeugen als das Schürfen von Primärmaterial, heißt es seitens der SER-Gruppe. Der Fokus liegt auf den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft sowie einer CO2-reduzierten Gesamtlogistik im Hinblick auf den Klimaschutz. Für den überregionalen Transport wird die Bahn eingesetzt und wo möglich die Schiffsfracht genutzt. Beides ist vom eigenen Gelände aus möglich.

Die Maschinen sind alle mit einer Schnellwechseleinrichtung versehen, sodass auf der Baustelle mit einer Maschine alle Arbeitsschritte wie Meißeln, Pulverisieren, Schneiden, Laden oder das Sortieren mit einem Magneten möglich sind. Vom Entfernen der Bedachung bis zum Ausgraben des Fundaments gelingt das alles durch den schnellen und einfachen Wechsel der Anbaugeräte.

Dasselbe gilt entsprechend für den Umschlagbagger MH3026, der vorwiegend für den Massenumschlag mit der Bahn auf dem eigenen Gelände benötigt wird. Er kann ohne relevante Rüstzeit beispielsweise mit einem Pulverisierer oder anderen Anbaugeräten bei der Materialaufbereitung eingesetzt werden.

Bei den neuen Geräten wurde bewusst auf eine vollständige Lackierung in den Unternehmensfarben verzichtet. Stattdessen wurde die unternehmensspezifische Kennzeichnung mit Folien vorgenommen. So wird eine zweimalige Lackierung, zunächst vom Originalfarbton Gelb des Herstellers Caterpillar auf die Unternehmensfarben Orange und später bei der Rückgabe wieder in den ursprünglichen Farbton, überflüssig. Hierdurch werden Kosten reduziert und die Umwelt geschont.

Da die Erschließung neuer Bauflächen in der Zukunft nicht mehr wie in der Vergangenheit möglich sein wird, hat sich die SER-Gruppe auf den Rückbau industrieller oder gewerblich genutzter Altstandorte spezialisiert. Hier ist ein kontrollierter Rückbau die Norm. Um potenzielle Kunden zu gewinnen, hat die SER-Gruppe – ähnlich wie bei einem Pkw – einen Online-Abbruchkalkulator entwickelt. Anhand verschiedener Gebäudetypen, Bauvolumen und der Art des Baumaterials sowie weiterer Werte lässt sich im Rahmen der Vorplanung eine erste grobe Kosteneinschätzung vornehmen. Als nächster Schritt steht dann der direkte Kontakt mit den qualifizierten Mitarbeitern an, um Details zu konkretisieren. Bei allen Projekten gilt: höchste Sorgfalt und Effizienz bei der Materialtrennung und deren Wiederverwertung. Die modernen Maschinen von Cat sind dabei zuverlässige Helfer.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here