Mit der neuen App für das Flottenmanagement startet Caterpillar die erste branchenweite Anwendungssoftware für mobile Endgeräte. Damit können alle Anwender auch von unterwegs Flottenmanagement betreiben, wenn sie nicht im Büro, sondern unterwegs zur nächsten Baustelle sind. Denn mit der neuen App sind Daten und Auswertungen jetzt auch komfortabel auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets verfügbar. Relevante Informationen wie Standort und Zustand der Maschinen stehen jederzeit zur Verfügung, sodass schneller reagiert werden kann.  

Auf vielfachen Kundenwunsch entstanden, wurde die neue App für Firmen konzipiert, die kritische Vor-Ort-Maschinenbetriebsdaten permanent überwachen müssen. „An der Entwicklung der App waren weltweit 150 Kunden und Händler beteiligt, um herauszufinden, welche Telematikdaten für sie am wichtigsten sind“, erklärt Fred Rio, Digital- und Technologiedirektor im Bereich Caterpillar Construction Industries. „Das Feedback konzentrierte sich auf drei eindeutige Schwerpunkte: Nachverfolgung von Betriebsstunden und Standort, Empfang der Fehlercodes und Management der Instandhaltung, ohne an den stationären Bürocomputer gebunden zu sein.“

Mit dem neuen Maschinen-Management- Tool verfügen die Kunden über eine unkomplizierte Methode, ihre gesamte Flotte unter Kontrolle zu behalten, Ersatzteile und Serviceleistungen zu ordern und direkt vom Einsatzort aus Kontakt mit ihrem zuständigen Cat Händler aufzunehmen. Der exakte Standort aller von der App erfassten Maschinen wird auf dem mobilen Endgerät dargestellt. Hinzu kommt die Angabe der Betriebsstunden, des technischen Zustands sowie der errechneten Auslastung. Dieser Wert kann gegebenenfalls als Entscheidungshilfe dienen, die betroffene Maschine an einem anderen Standort einzusetzen, wo sie dringender benötigt wird. Individuell anpassbare Push-Benachrichtigungen warnen die Nutzer der Cat App bei bestimmten Maschinen-Betriebsbedingungen, auch wenn die App nicht jeden Tag gestartet wird. Anstehende, auf Betriebsstunden basierende Serviceanzeigen werden rechtzeitig aktiviert, damit man die Arbeiten möglichst ohne Produktionsausfall durchführen kann. Fehlercodes, die kritische Probleme des Dieselmotors betreffen, werden sofort gemeldet, um kostspielige Ausfälle und Folgeschäden zu vermeiden. Mit individuellen Einstellungen lassen sich unterschiedliche Grenzwerte für die Auslösung von Push-Benachrichtigungen festlegen.

Damit die Cat App umfassend anwendbar ist, stehen den Usern 35 Sprachen zur Auswahl. Die iOS- und Android- Versionen können von Apple iTunes beziehungsweise Google Play Store heruntergeladen werden. Nach dem Download kann sich der Nutzer mithilfe existierender Berechtigungsnachweise einloggen, um bereits gespeicherte Cat Maschinendaten zu laden. Neue Nutzer können sich anmelden und die Daten durch Klick auf „Get Started“ in die App eingeben. Zudem lassen sich die Daten nach dem Anmelden und Eintippen der Maschineninformationen auf die Begleit-Website https://my.cat.com hochladen und dort jederzeit ansehen. Die volle Integration und Straffung ermöglicht es den Nutzern, Flotteninformationen auf der internetbasierten Plattform Vision Link oder auf der mobilen Plattform via Cat App abzurufen und zu aktualisieren. Darüber hinaus können User eine schnelle Selbstinstallation der Cat Product-Link-Box PL 542 vornehmen, die es ermöglicht, auch andere Maschinen in das Cat Flottenmanagement zu integrieren. 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here